FC Alem. Eggenstein - ATSV Mutschelbach II 0:4 (0:3)

ATSV II im sechsten Spiel in Folge ohne Punktverlust!  

Schöner hätte man die Vorweihnachtszeit beim ATSV II nicht einläuten können. Im letzten Spiel im Jahr 2017 besiegte man auch die starken Aufsteiger aus Eggenstein auf deren heimischem Geläuf.

Der ATSV ging nach fünf Siegen in Folge entsprechend selbstbewusst in die Partie und man wollte sich gleichzeitig noch für die Pokalniederlage in Eggenstein vor einigen Wochen revanchieren. Der ATSV nahm gleich das Zepter in die Hand und bereits in der 9. Minute konnte Kanonier Niko Caleta zur Führung für den ATSV anschreiben, nachdem sich Maxi Helfrich auf der rechten Seite sauber durchsetzte und Caleta aus 10m nur noch einschieben musste. Der ATSV machte weiter Druck und bereits in der 16. Min. erhöhte der stark aufspielende Daniel Novak aus 16m und mit "rechts" auf 2:0. Eggenstein wachte nun etwas auf, war aber nur durch Standardsituationen gefährlich. Ein Freistoss aus 20m fischte TW Christian Seel gekonnt aus dem Winkel und ein Kopfball der Eggensteiner nach Freistoss von links landete über dem Tor. Effizienter machte es der ATSV in der 42. Min., als Bachmann eine misslungene Ballannahme der Eggensteiner am eigenen 16er bestrafte und trocken das schneebedeckte FC-Tornetz entstaubte. Pausenstand somit 0:3 für den ATSV und in der Höhe verdient.

Nach dem Wechsel ließ es der ATSV ruhiger angehen und verteidigte die zunächst aufkommende aber nicht zwingende Offensive der Gastgeber. Nach 64 Minuten war es dann erneut Kevin Bachmann, der nach geblocktem Huber-Schuss das Leder zum alles entscheidenden 4:0 versenkte. Nun war der letzte Wille der Gastgeber gebrochen und Mutschelbach ließ bis zum Ende Ball und Gegner laufen. Mit mehr Präzision im letzten Pass, hätte das Ergebnis noch ein, zwei Tore höher ausfallen können.

Fazit: Sehr gute Leistung auf schwierigen Platzverhältnissen bescheren verdiente drei Punkte.

Stimmen zum Spiel: "Der ATSV war heute von Anfang an präsent und hat verdient die Punkte aus Eggenstein entführt. Die Vorrunde ist nun zu Ende und die Spieler haben sich die Pause redlich verdient. Eine tolles und emotionales Jahr 2017 geht zu Ende", kommentierte Team-Manager Andy May nach dem Sieg.

Die Trainer, Verantwortlichen und Spieler bedanken sich für die Unterstützung aller, die für das erfolgreichste Jahr einer zweiten Mannschaft in der Vereinsgeschichte beigetragen haben. Nach dem diesjährigen Aufstieg in die Kreisliga, Kreispokalsieg und Pamina-Cup-Sieg steht man nun im ersten Kreisliga-Jahr nach 16 Spielen, 45:21 Toren und 37 Punkten zur Winterpause auf dem ersten Tabellenplatz. Ein Ergebnis, auf das ALLE mehr als stolz sein können!
Wir wünschen allen eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

2_mannschaft

Zurück


Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden. Dies kann folgende Ursachen haben ...

  • Der erlaubte Zeitraum für das Kommentieren ist abgelaufen
  • Der Autor hat das Kommentieren des Artikels unterbunden
  • Sie besitzen nicht die nötigen Benutzerrechte um Kommentare zu verfassen.

anpfiff-header.jpg
Ausgabe #353


Termine:

 

anpfiff-header.jpg


sidebanner-facebook.jpg

sidebanner-fupa.jpg

sidebanner-ligaweb.jpg

sidebanner-facebook.jpg

sidebanner-fupa.jpg


kein-platz-fuer-rassismus.jpg

Anmelden

Passwort vergessen?