header-fans-abstand.png

Gemeinsam sind wir stark

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner, verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

hätte uns zu Beginn dieses Jahres jemand von einer Krankheit erzählt, die imstande ist, die Welt in Atem zu halten, hätten wir sicher leise darüber gelächelt. Das Unvorstellbare ist eingetreten und das Corona-Virus hat unser Leben fest im Griff. Wir alle müssen im privaten oder beruflichen Bereich mit bisher nicht gekannten Einschränkungen leben. Gleiches gilt für das Vereinsleben. Von den Kleinsten bis zu den „Alten Herren,“ der Fußballsport hat Zwangspause. Die Damen unserer Frauen Sport und Freizeitgruppe, unserer Bauchtanzgruppe, unsere Jedermänner, das Biker-Team, sie alle können derzeit ihren geliebten Sport nicht ausüben. Wie alle Gaststätten ist auch unser Clubhaus geschlossen, sodass das regelmäßige Beisammensein und der Gedankenaustausch bzw. die Diskussion auch nur sehr eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich sind. Auch für unseren Wirt ist dies eine sehr schwierige Situation.

Wir verstehen uns als Verein, der mit seinen aktiven und passiven Mitgliedern mitten in unserer Dorfgemeinschaft steht. Deshalb warten wir nicht einfach ab, bis das Vereinsleben wieder seinen mehr oder minder geregelten Gang geht. Nach dem Motto „gemeinsam sind wir stark“ wollen wir auch etwas, das über unser übliches Betätigungsfeld hinausgeht,  an diese Gemeinschaft zurückgeben. Deshalb haben wir eine Blutspendeaktion gestartet, die Ende Mai stattfinden wird. Bereits mehr als 90 SpenderInnen haben sich bisher angemeldet. Unsere Aktion „Einkaufshelfer in turbulenten Zeiten“ tätigt die Einkäufe für die oftmals genannte besondere Risikogruppe in unserer Gemeinde.

Auch wenn die sportlichen Aktivitäten zwangsweise ruhen, steht das Vereinsleben nicht ganz still. Die Plätze müssen gepflegt werden und dies unabhängig davon ob Rasen- oder Kunstrasenplatz. Es muss z.B. gemäht, gedüngt, bewässert, besandet und gestriegelt werden. Die gesamte Anlage mit den Gebäuden muss in Ordnung gehalten und unterhalten werden. Die Kosten für unsere Fahrzeuge (Busse für die Jugend) fallen auch in diesen Zeiten an.

Seit mehr als 10 Jahren sind wir als Einsatzstelle im Bereich FSJ und BUFD zugelassen. In jedem Jahr sind zwei Jugendliche bei uns tätig, wofür wir ebenfalls Beiträge an den Landessportverband abführen. Neben allgemeinen Arbeiten rund um unsere Sportanlagen sind die Beiden vor allen Dingen im Bereich unserer Jugendmannschaften tätig. Daneben geben sie Sportunterricht in unserer Kindertagesstätte sowie der Grundschule. Weiterhin sind beide Stelleninhaber im Karlsbader Gymnasium im Sport- und Schwimmunterricht  eingesetzt und leiten dort eine Fußball-AG sowohl für Jungen als auch Mädchen. Daneben gehören auch Sportstunden in der Grundschule Auerbach und der Werkrealschule Karlsbad-Waldbronn zu ihrem vielschichtigen Aufgabengebiet.

Durch unsere große Mitgliederzahl mit Ihren Mitgliedsbeiträgen, unsere Freunde, Gönner und Sponsoren mit Spenden und Sponsoringbeträgen, durch Werbeeinnahmen und Festlichkeiten lassen sich diese umfangreichen Aktivitäten finanzieren. Im vergangenen Jahr konnte durch den Bau des Autobahnzubringers das weithin bekannte Dorffest nicht stattfinden. Durch Corona sehen wir uns gezwungen, unser internationales Jugendturnier, das Jugend- und das altbekannte Sportfest absagen zu müssen. Ebenfalls durch das Corona-Virus mussten wir die Altpapiersammlung im März absagen. Wie es da weitergeht, ist noch ungewiss. Der Preis für Altpapier ist sehr stark eingebrochen. Trotz künftigem Gemeindezuschuss werden die Erlöse für unsere Jugendabteilung deutlich geringer ausfallen, als in den Vorjahren. Durch die genannten Umstände sind uns wesentliche Einnahmequellen weggebrochen, die sich im fünfstelligen Bereich bewegen.

Wir bitten deshalb in Form einer Spende um Ihre Unterstützung.  

Unser Spendenkonto:
VR Bank ENZ plus
IBAN: DE 33 6669 2300 0007 2028 14
BIC: GENO DE61 WIR

Mit einer Spendentafel an Platz 1 werden wir, ähnlich wie beim Clubhausbau, unseren Corona-Spenderinnen und Spendern „Danke“ sagen. Unabhängig davon bedanken wir uns bereits heute für Ihre Unterstützung - und bleiben Sie gesund. Gemeinsam sind wir stark.

Ihr ATSV Mutschelbach 1904 e.V.
Die Vorsitzenden
Sandra Kastner · Jörg Konstandin · Bernd Künzler · Uwe Wild

* Wir sind für jede Spende dankbar, bitten jedoch um Verständnis, dass wir den Spendernamen erst ab einer Spende von 50,-- Euro auf der Bande anbringen können. 


Wie der ATSV Mutschelbach hilft

Blutspendeaktion

Aufgrund der derzeitigen prekären Situation sind die Blutspenden deutlich zurück gegangen. Bei der Versorgung mit Blutprodukten hat sich deshalb eine angespannte Situation ergeben.
Zum Artikel

Einkaufshelfer in turbulenten Zeiten

Wir als aktive Spielerinnen und Spieler unserer Seniorenmannschaften möchten allen Menschen der sogenannten Risikogruppe, die derzeit soziale Kontakte - somit also auch die Versorgung für sich selbst betreffend - meiden müssen, unsere Hilfe anbieten.
Zum Artikel