ATSV Mutschelbach - FC 07 Heidelsheim 6:0 (2:0)

Kantersieg vergoldet Englische Woche. Mit einem, vor allem spielerisch glänzenden Auftritt, konnte unsere Elf die Englische Woche krönen und den Auswärtssieg aus Durlach-Aue vergolden. 
Die mit unserem EX-Trainer Georg Erceg angereisten Heidelsheimer standen von der ersten Minute an extrem tief in der eigenen Hälfte und versuchten nur über einzelne Konter zum Erfolg zu kommen. Blau-Weiß nahm die Geduldsprobe aber an, war im Zweikampf extrem präsent und zeigte durch ständige Positionswechsel immer wieder gefälliges Aufbauspiel. Nach ersten Annäherungen war es einmal mehr Stürmer Tobias Stoll, der den Dosenöffner spielte. Nach Flanke aus dem Halbfeld von Hohmeister, köpfte Stoll den Ball sehenswert unter die Latte. Es spielte weiter nur der ATSV, doch der nächste Treffer wollte erst kurz vor dem Pausentee fallen. Mekonen mit starkem Antritt über die linke Seite, und seinen Quer-Rück-Pass nagelte Klemm unhaltbar ins lange Eck.
 
Unsere Elf schien aber fünf Minuten länger in der Kabine geblieben zu sein. Mit abgezählten fünf einfachsten Ballverlusten wurde der Gast zu Beginn der zweiten Hälfte immer wieder freigespielt. Ünsal vergab in der 47. Minute die erste und lange Zeit letzte Chance für Heidelsheim.

Die Waldenser-Elf besann sich dann wieder auf ihre Qualitäten und spielte teilweise Traumfußball, der immer wieder mit Szenen-Applaus belohnt wurde. Flying Henk, nach Eckball Hohmeister (53. Minute) entschied das Spiel dann endgültig. Nach einem (von drei) Lattentreffern war es Tobias Hohmeister, der für den nächsten Treffer verantwortlich war. Sein Schuss wurde unhaltbar zum 4:0 abgefälscht (61. Minute). Kurz später belohnte sich Youngster William Heers für seine seit Wochen bärenstarken Leistungen. Nach toller Kombination über Stoll und Kunzmann, veredelte Heers dessen Vorlage zum 5:0. Zwei weitere Lattentreffer später, erzielte Stoll nach erneuter Traumkombination (diesmal Heers und Klemm)  den Endstand von 6:0.
Kurz vor Schluss konnte sich dann Keeper Pascal Schwab, der den verhinderten Bleich vertrat, auszeichnen und hielt der Elf den Zu-Null-Sieg fest.
 
Mit 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen (4 Siege, 1 Unentschieden), und einem eindrucksvollen Torverhältnis von 21:4 wurde ein kleiner Zwischensprint eingelegt. Mit derzeit 25 Punkten und damit 10 Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz, ist die Mannschaft im Mittelfeld angekommen und scheint sich in der Liga eingelebt zu haben.

2017_10_stoll_tobias.jpg 2018_klemm_dennis.jpg 2017_05_henk-florian.jpg 2017_15_hohmeister.jpg 

2018_heers_william.jpg

1. Mannschaft

Zurück