SG Rüppurr III - ATSV Mutschelbach III 2:1 (2:0)

Niederlage gegen SG Rüppurr III
 
Nach sieben Siegen in Folge setzte es für die Mutschelbacher Mannschaft eine bittere Niederlage beim Auswärtsspiel in Rüppurr.

Zu Beginn des Spieles wollte kein richtiger Spielfluss entstehen. Gute bis sehr gute Chancen konnten von M. Wenz und J. Moore nicht in Tore umgemünzt werden. Nach 17 Minuten war der Ball dann im Netz, allerdings im Eigenen. Eine Mischung aus Flatterball, Aufsetzer, blendende Sonne und einen Torwart auf dem falschen Fuß erwischt, ließ die Gastgeber Jubeln.

Immer wieder betreiben die Jungs von Coach Bodemer einen großen Aufwand, um Chancen zu erspielen, die aber leider viel zu selten genutzt werden. Wie es im Fußball häufig der Fall ist, wird das dann gnadenlos bestraft. SG-Spieler Trösch hatte nach einem zu kurzen Rückpass leichtes Spiel um seinen "Doppelpack" zu schnüren und den Halbzeitstand von 2:0 zu besorgen.

In der Pause aufgerappelt und neu motiviert wollte man das Spiel noch drehen und eine Schippe drauflegen. Es dauerte bis zur 65. Spielmuten bis der Anschlusstreffer durch ein Eigentor fiel. Kapitän N. Trost und Joker C. Krauß hatten dieses Eigentor förmlich erzwungen.

Leider konnte in der Schlussphase kein weiteres Tor erzielt werden. An Chancen mangelte es nicht, es scheiterte immer wieder am eigenen Abschluss oder am Torhüter der neu formierten SG aus Rüppurr. Ein nicht gegebener Elfmeter kurz vor Schluss besiegelte die Hoffnung auf eine krönende Aufholjagd endgültig.

Es bleibt keine Zeit, um dieser Niederlage hinterher zu trauern. Nächsten Sonntag kommt der neue Tabellenführer vom VSV Büchig II ins Waldenserdorf gereist. Zweiter gegen Erster heißt es dann um 13:00 in der KONSTANDIN-Kunstrasen-Arena.

 

Hashtags der Woche:
#immerweiter #dridde #nurderatsv #abgaskontrollleuchte #buschdestodes #lineBecker #MessesNaviimEinsatz

3. Mannschaft

Zurück