Verantwortliche der Jugendabteilung unterwegs als „Kesselgucker“

Am Freitag, 23.11.2018, war es soweit: Trainer und Betreuer bzw. Verantwortliche in Sachen Jugendarbeit beim ATSV waren eingeladen, um gemeinsam einen geselligen Abend beim Vogel-Bräu in Durlach zu verbringen.
Vereinzelt erfolgte die Anreise individuell, die Mehrzahl der Teilnehmer wurden von Annette direkt nach Durlach und wieder zurück chauffiert – Dankeschön.

Der Abend startete im größten Stadtteil Karlsruhes mit einer Brauereibesichtigung. Hier lernten wir durch die junge Brauerin Marie die Grundzutaten für das Herstellen des Bieres kennen: Hopfen, Wasser, Malz (künstlich zum Keimen gebrachtes Getreide) und Hefe. Nach weiteren Erklärungen über das Brauverfahren wurde sogenanntes „Jungbier“ verkostet – noch recht süß, dennoch herb und mit wenig Alkohol – nicht der ganz gewohnte Geschmack.

Nachdem alle ihren Wissendurst befriedigt hatten, galt es dem eigentlichen Durst und Hunger mit einem gereiften, unfiltrierten Bier und einem Brauer-Teller (leckerer Spanferkelrollbraten mit Beilagen) zu entgegnen.

In gemütlicher Runde tauschten wir uns über Bier, Sport und andere aktuellen Themen aus.

Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmenden neben einem Steingut-Krug ein Bier-Diplom das zum Führen des Titels „Homo Vogelbraeuensis“ berechtigt. Alles in allem eine gelungene Aktion.

Mal schauen: 2019 nehmen wir den Vogel in Karlsruhe oder Ettlingen in Angriff

2018_jugend.jpg
2018_jugend_2.jpg

2018_jugend_3.jpg
2018_jugend_4.jpg

Zurück