ATSV Mutschelbach II – FC Nöttingen II 3:0 (2:0)

Verdienter Heimsieg im Reservistenduell. Bereits am Samstag empfing unsere Landesligamannschaft vor 100 Zuschauern den FC Nöttingen II in der heimischen KONSTANDIN Kunstrasen-Arena. Die Gäste von Trainer Michael Fuchs spielen bis dato eine sehr erfolgreiche Runde und konnten in der Vorwoche mit 3:0 deutlich gegen Langensteinbach gewinnen.

Trotz breiter Nöttinger Brust war es von Beginn an unsere Mannschaft, die dem Spiel Ihren Stempel aufdrückte. Die junge FCN-Truppe agierte zwar unheimlich offensiv, konnte jedoch gegen die gut stehende ATSV-Defensive kaum nennenswerte Torchancen herausspielen. Viel strukturierter und dementsprechend gefährlicher waren die Angriffswellen der Waldenser, die bereits in der elften Spielminute einen überragenden Spielzug zur Führung nutzen konnten. Nach Kombination auf der rechten Außenbahn über Dauenhauer flankte Miguel Baltrock punktgenau in den 16er, wo Freeman mit viel Übersicht auf Balzer ablegte. Der Mutschelbacher verwandelte direkt und unnachahmlich mit seinem starken linken Fuß zur unhaltbaren Führung. Das 2:0 fiel per Elfmeter in der 29. Minute. Nach langem Ball aus der Defensive wurde der pfeilschnelle Freeman auf die Reise geschickt. Sein unwiderstehlicher Antritt konnte von Gästekeeper Prehn nur unsanft per Foul im Strafraum gestoppt werden. Völlig zurecht entschied Schiedsrichter Marcel Fischer auf Strafstoß, welchen Torjäger Caleta souverän verwandelte. Mit der komfortablen Führung im Rücken glichen sich die Spielanteile bis zum Seitenwechsel aus. Nennenswerte Torchancen erspielte sich keine der beiden Mannschaften mehr. 

Ähnliches Bild auch in Halbzeit zwei: Die mutige Nöttinger Mannschaft gab sich keineswegs geschlagen und versuchte weiter offensiv anzurennen. Die jedoch einzig nennenswerte Torchance nach tollem Freistoß von Hecht-Zirpel vereitelte der seit Wochen überragende Salscheider mit einer Glanzparade. Für die Entscheidung sorgte der ebenfalls glänzend aufgelegte Freeman in der 72. Minute. Nach Salscheiders Abschlag weit in die gegnerische Hälfte erlief unser Außenstürmer einen zu kurzen Rückpass, umkurvte den Gästekeeper und schob souverän zum 3:0 Endstand für die Waldenserelf ein. 

FAZIT: Verdienter Heimsieg dank engagierter Leistung und guter Chancenauswertung gegen mutige aber unerfahrene Nöttinger. Will man jedoch im kommenden Spiel beim Spitzenreiter FC Espanol punkten, muss unter der Woche hart trainiert werden und am Ostermontag eine Topleistung abgerufen werden.

2. Mannschaft

Zurück