ATSV Mutschelbach - SG HD-Kirchheim 3:0 (0:0)

Mit einem glanzlosen aber hochverdienten Sieg konnte unsere Elf am Tag der Arbeit den zweiten 3:0 Sieg in Folge einfahren. 
Von Beginn an nahm Blau-Weiß das Heft in die Hand, kam jedoch zunächst nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Zu statisch und langsam wurde agiert, so dass sich die Gäste immer wieder stellen konnten. Trotzdem wäre auch schon zum Pausenpfiff eine Führung möglich gewesen, aber sowohl Engert und Strobel wie auch Stoll scheiterten mit ihren Möglichkeiten. Die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche, wurden jedoch entweder von unserer Defensivabteilung oder von Torhüter Bleich gestoppt.

Nach der Pause gelang dann schnell die Führung. Eine Flanke von Pfisterer legte Strobel ausgezeichnet zurück und der eingewechselte Weizel hatte keine Mühe zum 1:0 zu vollenden. Weiter war der ATSV am Drücker, benötigte zum vorentscheidenden 2:0 aber eine Standardsituation. Eine Hohmeister-Ecke köpfte Pfisterer Richtung langes Eck und dort blieb Henk nichts anderes übrig als zum 2:0 einzunicken.
Den Schlusspunkt setzte Mittelstürmer Strobel, der von Hohmeister und Markovic blendend freigespielt wurde und den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie drückte.

Hoffen wir, dass die Mannschaft am Samstag in Lauda an Hälfte zwei anknüpft und von Beginn an zeigt, dass sie die Punkte mit ins Waldenser-Dorf entführen möchte.

2017_08_weizel_sebastian.jpg 2017_05_henk-florian.jpg 2017_09_strobel_erich.jpg

1. Mannschaft

Zurück