SV Schwetzingen - ATSV Mutschelbach 3:0 (0:0)

Mit einer ebenso bitteren wie auch hochverdienten Niederlage musste Blau-Weiß am Sonntag die Heimreise aus Schwetzingen antreten.
Die Gastgeber kämpften um den letzten Strohhalm und waren unserer Mannschaft in Sachen Lauf-, Einsatz- und Zweikampfbereitschaft einen deutlichen Schritt voraus und gewannen unterm Strich verdient. Die erste Torannäherung hatte zwar unsere Elf, aber Stoll verpasste eine Klemm-Flanke im Zentrum nur um Haaresbreite. Eine Minute später prüfte Mekonen den Gastgeber-Keeper, der aber glänzend reagierte.

Schwetzingen kam nach einer knappen halben Stunde zu einer Doppelchance nach einem Eckball, unsere Defensivabteilung konnte hier aber noch klären. Mit dem torlosen Remis ging es in die Pause und die Hoffnung der vielen Mutschelbacher Zuschauer auf eine Leistungssteigerung in Hälfte zwei war vorhanden, sollte sich jedoch leider nicht erfüllen.

Zwar hatte Engert direkt nach Wiederbeginn mit einem Linksschuss die Chance seine Farben in Führung zu bringen, aber Keeper Ullrich reagierte glänzend. Dann war es leider mit der ATSV-Offensive vorbei. Zwischen der 55. und 65. Minute war es einzig Dominic Bleich zu verdanken, dass wir das Unentschieden halten konnten. Gegen Djahini und Kettenmann reagierte er mehrfach überragend und hielt Blau-Weiß im Spiel. Dann war aber auch er machtlos, Wild schob nach einem einfachen Doppelpass in unserem Strafraum zur inzwischen verdienten Führung für Schwetzingen ein.

Weizel hatte nach 70 Minuten die Möglichkeit zum Ausgleich, sein Kopfball strich aber knapp am Pfosten vorbei. Schwetzingen stand weiterhin diszipliniert in der Defensive und startete immer wieder brandgefährliche Konter. Einen dieser nutzte Osmanaj nach 83 Minuten zur Vorentscheidung.
Den endgültigen KO gab es dann nach zwei weiteren ATSV-Möglichkeiten von Mekonen und Strobel in der 87. Minute. Einen erneut blitzsauberen Konter schloss Jonas Can zum 3:0 ab.

Nach der inzwischen veröffentlichten Information des VfB Gartenstadt, die auf den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg verzichten, spielt unsere Mannschaft am kommenden Sonntag im Fernduell mit Fortuna Heddesheim um Platz 3, der zu den Relegations-Spielen berechtigt.

1. Mannschaft

Zurück