ATSV Frauen belohnen sich nicht beim 2:0 beim KIT SC

2021-11-16 09:17:00


Erneut stehen die Frauen des ATSV nach dem 2:0 beim Tabellendritten KIT SC mit leeren Händen da, und dies trotz starker Leistung. Der ATSV dominierte über weite Strecken das intensiv geführte Spiel. Mit hoher Laufbereitschaft und viel Engagement zeigte man von der ersten Minute an, dass man sich viel vorgenommen hatte.

Der Gastgeber KIT SC war sichtlich beeindruckt und verunsichert und fand nicht ins eigene Spiel. Wenngleich dem ATSV im Spiel nach vorne nicht alles gelang, so erarbeitete man sich doch die eine oder andere gute Torchance. Auch in der Defensive stand die Mannschaft deutlich verbessert und lies bis zur Mitte der zweiten Halbzeit fast keine KIT-Chancen zu. Umso überraschender fiel nach gut einer Stunde aus heiterem Himmel das 1:0 für den KIT SC, das den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellte. Die ATSV Frauen ließen sich jedoch nicht entmutigen und stemmten sich mit aller Macht gegen den Rückstand. Torfrau Svea Nilson präsentierte sich trotz der Gegentore in absoluter Topform und vereitelte mit einigen hervorragenden Paraden einen deutlicheren Rückstand. Diesen konnte in der 85. Minute selbst sie nicht mehr verhindern, wodurch das Spiel zu Gunsten des KIT SC entschieden war. Einerseits war der Ausgang des Spiels absolut ärgerlich, weil vermeidbar und unverdient; andererseits kann man der jungen Mannschaft für ihre Leistung an diesem Tag keinen Vorwurf machen, außer vielleicht die noch mangelnde Abgezocktheit. 

Die beiden letzten Spiele vor der Winterpause finden am kommenden Samstag, den 20.11. um 17:00 Uhr zu Hause gegen den Karlsruher FV sowie am Sonntag, den 28.11. um 17:00 Uhr bei der Spvgg 06 Ketsch statt.

Cookies