Erster Einsatz für unsere neue E-Jugend

2021-07-27 09:25:00


Mit unserem kleinen Kader machten wir uns zu unseren Ortsnachbarn nach Langensteinbach auf. 

Hier durfte die neue E-Jugend ihr erstes Turnier seit nunmehr Oktober letzten Jahres bestreiten. Es war nicht nur das erste Turnier sondern zugleich auch die ersten Spiele überhaupt in dieser Altersklasse. Für sieben der Anwesenden zehn Kinder war vieles neu. Größeres Feld, mehr Spieler auf dem Platz, Spiele die länger andauern wie nur 12min und Gegner die nicht mehr nur dem Ball und damit dem weitverbreitetem Herdentrieb in Einheit mit Gruppenansammlungen auf dem Platz Folge leisteten. Spieler die auch mal aus der zweiten Reihe schießen und im „Eins gegen Eins“ bedeutend schneller sind. Auch hohe Flanken werden hier geschlagen und sogar per Kopfball Tore erzielt!

All das was zum einmal eins dieses Sports gehört. All das was uns die Singener Germanen sehr gerne im ersten Spiel demonstriert haben. All das haben wir gesehen, gewähren lassen und gestaunt. Es war echt schön mit anzuschauen...allerdings nur bedingt wenn deine Mannschaft diejenige ist die richtig viel „Lehrgeld“ abdrücken durfte! Nennen wir es mal das „erste Experiment“ auch für den Trainer, der ebenso neu in dieser Altersklasse ist.

Im nächsten Spiel wurde dann auf allen Positionen umgestellt. Torhüter gewechselt, von Zweier-auf Dreierkette und das Mittelfeld auf defensiv ausgerichtet und dafür den Stürmer „geopfert“.

Das war der neue Plan gegen unseren nächsten Gegner, gleichzeitig der Gastgeber. Jedoch trat auch Langensteinbach1, wie schon Singen zuvor, ausschließlich mit dem älteren Jahrgang an. Wir legten kämpferisch zu und hatten durch Marvin einige wenige Möglichkeiten. Felix konnten ein paar Dinger rausfischen war aber gegen die nachrückenden Angreifer dann machtlos. Wir waren diesmal etwas besser im Spiel verloren aber letztendlich dann doch verdient mit null zu drei.

Im letzten Spiel gegen Spielberg sind wir dann endlich in der neuen Klasse angekommen. Diesmal hütete unser Abwehrroutinier Ben unser Heiligtum, den Mutschelbacher Kasten. Diesmal war es ein Spiel auf Augenhöhe. Nach klasse Vorarbeit über rechts muss Julius das eins null machen,   aber der war aus einem Meter wohl zu einfach. Im Gegenzug bekommen wir am Sonntag den passenden Treffer aus 15m ...unhaltbar. Diesmal steckten wir nicht auf und erarbeiteten uns einige gute Möglichkeiten, bekamen aber eiskalt das null zwei. Nun war es dann endlich so weit. Vincent setzte sich stark über links gegen drei Gegenspieler durch und legte ganz überlegt in die Mitte auf den freistehenden Felix der das Ding unter die Latte schweißte. Jetzt gab es nochmals ein aufbäumen und endlich auch den nötigen „Kampf“ dafür. Leider gelang uns der Ausgleich nicht mehr und es blieb bei der etwas unverdienten knappen Niederlage.

Unsere sehr junge und unerfahrene Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel hat aber noch einen weiten Weg vor sich.

An diesem sonnigen Sonntag vor fast 200! Zuschauern spielten erstmalig in der E-Jugend Jannis, Tim, Finn, Paul, Vincent, Julius, Felix sowie die „alten Hasen“ Ben, Leon und Marvin.

Cookies