FV Ettlingenweier – ATSV Mutschelbach 4:1 (0:1)

Patrick Erb am 2020-09-07 08:39

Elfmeterkrimi entscheidet Spitzenspiel

Am vergangenem Samstag durften auch unsere Damen wieder ihre Sporttaschen packen. Zur zweiten Runde des Verbandspokals fuhr unsere Mannschaft zum FV Ettlingenweier. In der letzten Saison konnten sich die Waldenser Damen gegen die Damen aus Ettlingenweier in der Pokalrunde knapp durchsetzen. Die Partien gegen Ettlingenweier waren in der Vergangenheit immer Spiele auf Augenhöhe. Beide Mannschaften zeigten in der vergangenen Saison gute Spiele und konnten sich an der Spitze festsetzen. 

Beide Mannschaften begannen sehr zögerlich und tasteten sich gegenseitig ab. Ein Fehlpass der Torfrau brachte die erste gute Chance für Mira Becker, die sie aber nicht verwerten konnte. Mutschelbach setzte Ettlingenweier nun mehr unter Druck und hatte die besseren Chancen. Eine gute Kombination von Deborah Schönhaar und Mira Becker im Strafraum brachte die nächste gute Chance. Mira Becker ließ ihre Gegenspielerin stehen und versenkte den Ball im Tor zur verdienten 1:0 Führung. Weitere gute Chancen folgten. Die ATSV Damen spielten ihre Pässe besser und kamen gefährlicher vor das Tor der Gegnerinnen. Doch zur Halbzeit blieb es beim 1:0.
 
Nach der Halbzeit machten die Gastgeberinnen nun mehr Druck. Unser Team hatte zu Beginn Probleme, wieder ins Spiel zu kommen. Immer wieder folgten Fehlpässe, die zu guten Chancen für die Gastgeberinnen führten. Doch dann gelang den ATSV Damen ein gefährlicher Konter.  Es ging alles ganz schnell. Ein Dribbling im Strafraum von Mira Becker konnte ihre Gegenspielerin nur mit einem Foul stoppen. So gab es zurecht Elfmeter für den ATSV. Katarina Sudar trat zum Elfmeter an. Doch sie konnte den Ball nicht verwandeln. In den letzten fünfzehn Minuten machten die Damen vom FV Ettlingenweier mehr Druck. In der Nachspielzeit bekamen die Gastgeberinnen noch einen Elfmeter, den sie im Netz unterbringen konnten. So ging es für beide Teams in die Verlängerung.
 
In der Verlängerung hatten beide Teams noch ihre Chancen. Man merkte den Spielerinnen aber die Minuten an, die sie schon gespielt hatten. Das Highlight der Verlängerung war wieder ein Elfmeter für die ATSV Damen. Zu diesem trat Sara Hildebrandt an. Die Torhüterin hielt den Elfmeter und es ging ins Elfmeterschießen. Im Elfmeterschießen hatten die ATSV Damen kein Glück. Die Gastgeber konnten sich durchsetzen. Somit verlor man mit 4:1.
 
Fazit: Die Mannschaft hat eine gute Partie gezeigt. Doch für die Zukunft muss das Team sich noch steigern. Es warten schwere Spiele in der neuen Liga. Darum heißt es nun: Hart trainieren.
Am Samstag den 12.09.20 erwarten die ATSV Damen die Mannschaft aus Ketsch. Anpfiff ist um 17:30 Uhr in der Konstandin Kunstrasen Arena. Kommt vorbei! 

Formular zur Dokumentation nach der Corona-Schutz-Verordnung. Besucher unserer Veranstaltungen dürfen dieses Formular gerne bereits ausgefüllt mitbringen.
Download (PDF)
Download Hygienekonzept (PDF)

Gemeinsam sind wir stark
Gemeinsam sind wir stark
 

anpfiff-header.jpg
Ausgabe #388
 

Events

Alle Events ...

sidebanner-facebook.jpg

sidebanner-fupa.jpg

sidebanner-ligaweb.jpg


anpfiff-header.jpg

Anmelden

Passwort vergessen?