SpG Dittwar/Tauberbischofsheim- ATSV Mutschelbach 0:1 (0:0)

2022-11-15 09:11:00


Ein Dreier muss her, egal wie! Gesagt, getan. 

Verdient entführten die ATSV-Frauen mit einem Zu-Null drei wichtige Punkte um den Anschluss in der Tabelle zu halten. Das für den ATSV ungewohnte teils sehr holprige Geläuf kam eindeutig der Spielweise des Gastgebers mehr entgegen, der überwiegend mit langen Bällen agierte. Dass ein einziger Treffer für einen ATSV-Sieg reichte war sehr erfreulich und ist einer konsequenten Leistung der souveränen Abwehrreihe zu verdanken. So kam es zu nicht sehr vielen Höhepunkten, weil der ATSV stark verteidigte und sich andererseits nicht leicht tat, sich auf schwierigem Untergrund gezielt nach vorne durchzuspielen.
 
Zehn Minuten vor Ende der Partie leitete Kapitänin Katarina Sudar den spielentscheidenden Angriff mit einem Schnittstellenpass auf Mira Becker ein, die Gegenspielerin und Torhüterin aussteigen lies und auf Amelie Unger quer legte, die mit ihrem ersten Pflichtspieltreffer den ATSV-Sieg sicherstellte. Dieses Ergebnis brachte man über die Zeit und trat mit drei hoch verdienten Punkten die weite Heimreise an.

Am Samstag, den 19.11. um 17:00 Uhr kommt der VfK Diedesheim zu Gast in die Konstandin KUNSTRASEN ARENA.
Das letzte Spiel vor der Winterpause findet am Samstag, den 26.11 um 17:00 Uhr beim VfB Bretten statt.

Cookies