ATSV Mutschelbach – FV Ketsch 2:3 (1:1)

Patrick Erb am 2020-09-15 08:02

Zum Eröffnungsspiel der neuen Verbandsliga Saison unserer Damen kamen die Gäste aus Ketsch zu Besuch. Auch die Mannschaft aus Ketsch konnte in ihrer Landesliga Saison glänzen und in die Verbandsliga aufsteigen. Mit einer großen Motivation sehnten sich nun alle nach dem Saisonauftakt. Endlich heißt es wieder Fußball!

Zu Beginn des Spiels hatten die Gäste mehr von der Partei. Die Angst einen Fehler zu machen merkte man unseren Damen an. Doch das Team kam mit der Zeit immer besser in die Partei. Fehler im Passspiel führten zu gefährlichen Torchancen für den Gegner. So konnten die Damen aus Ketsch nach 30 Minuten in Führung gehen. Ein gelungener Konter brachte aber kurz vor der Halbzeit den Ausgleich. Der sensationelle diagonale Ball von Celine Rosswag auf Saskia Helfrich, tief in die Spitze, konnte Saskia Helfrich über die herausstürmende Torhüterin ins Gehäuse zum 1:1 lupfen. Mit dem 1:1 ging es dann in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit fingen die ATSV Damen besser an und hatten mehr vom Spiel. Die Zweikämpfe wurden besser geführten und auch das Passspiel nahm nun mehr Form an. Doch nach einer viertel Stunde gab man das Ruder wieder her. Ein Freistoß brachte die Gäste mit 2:1 in Führung. Außerdem wurde es in der zweiten Hälfte auf den Rängen immer hitziger. Leider wurde die Partei auch immer wieder von Gästefans angestachelt, die unsere Spielerinnen beleidigten und provozierten. Der Unparteiische hätte hier eingreifen müssen. Ketsch erzielte kurz darauf mit einem Fernschuss das 3:1. In den letzten zehn Minuten wachten unsere Mädels auf und pressten den Gegner an. Dadurch passierten den Gästen immer wieder Fehler und es ergaben sich gefährliche Chancen. So konnte eine tolle Passkombination den Anschlusstreffer erbringen. Sofia Untereiner setzte Mira Becker in Szene, die nur noch den Ball einschieben musste. Kurz darauf pfiff der Unparteiische das Spiel ab. Mit einer 2:3 Niederlage starteten die ATSV Damen in ihrer Verbandsliga Saison.

Randnotiz: Die ATSV Damen konnten ihre starke Siegesserie zuhause nicht weiter ausbauen. Das Team war seit dem 03.11.2018 zuhause in keinem Punktspiel mehr geschlagen worden. 

Fazit: Die Nervosität war allen anzumerken. Diese gehört es abzulegen. Das Team muss noch weiter trainieren, um wieder zur Hochform zu kommen. In der Verbandsliga braucht man eben in jedem Spiel 100%. 

Formular zur Dokumentation nach der Corona-Schutz-Verordnung. Besucher unserer Veranstaltungen dürfen dieses Formular gerne bereits ausgefüllt mitbringen.
Download (PDF)
Download Hygienekonzept (PDF)

Gemeinsam sind wir stark
Gemeinsam sind wir stark
 

anpfiff-header.jpg
Ausgabe #388
 

Events

Alle Events ...

sidebanner-facebook.jpg

sidebanner-fupa.jpg

sidebanner-ligaweb.jpg


anpfiff-header.jpg

Anmelden

Passwort vergessen?