ATSV Mutschelbach Frauen – KIT SC 4:3 (4:2)

2022-05-17 09:06:00


Mit einem überzeugenden Auftritt beim Heimsieg gegen den KIT SC -einem Spitzenteam dieser Liga- sichern sich die ATSV-Frauen vorzeitig den Verbleib in der Verbandsliga für die kommende Spielzeit und erreichen damit das selbst gesetzte Ziel für diese Saison. Bemerkenswert ist, dass sich die ATSV-Offensive mit den vier erzielten Treffern gegen die bis dahin beste Abwehr der Liga ein hervorragendes Zeugnis erstellte.

Von Anfang an war der ATSV gegen den Tabellenzweiten ebenbürtig und agierte sehr entschlossen. Mit sehr gutem Pressing und gutem Aufbauspiel zeigte sich die Mannschaft von Patrick Erb bestens aufgelegt. Nach 20 Minuten stand es 2:0 durch Kapitänin Katarina Sudar und Top-Torjägerin Alisa Jeckel. Die Antwort auf den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste gaben in der 37. Minute Mira Becker mit dem 3:1 sowie erneut Alisa Jeckel in der 42. Minute mit dem 4:1. Leider musste der ATSV noch vor der Halbzeit das 4:2 hinnehmen, was dem KIT Hoffnung für die zweite Halbzeit gab. So setzte das Gästeteam in Durchgang zwei alles daran, die Niederlage zu vermeiden und verstärkte die Angriffsbemühungen deutlich. In der 61. Minute keimte mit dem erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 nochmals Hoffnung auf Seiten des KIT auf und das ATSV-Team war insbesondere in der Defensive gefordert. Diese Herausforderung meisterte die Abteilung Gegentorverhinderung um Torhüterin Svea Nilson bravourös. In diesem letzten Drittel des Spiels verteidigten die ATSVlerinnen einerseits mit Übersicht und großem Kampfgeist und blieben andererseits immer wieder gefährlich nach vorne mit guten Angriffen.

Nach dem Schlusspfiff freute man sich dreifach, über eine sehr starke Leistung, über drei Punkte und selbstverständlich über den hart erkämpften und verdienten Klassenerhalt.

Folgende zwei Spiele stehen diese Saison noch an:

  • Sonntag, den 22. Mai um 11:00 Uhr Karlsruher FV – ATSV
  • Sonntag, den 29. Mai um 15:00 Uhr ATSV – Spvgg 06 Ketsch
Cookies