ATSV Mutschelbach II - FV Huchenfeld 5:3 (1:2)

2022-09-25 20:02:00


Die Jungs von der Zweiten konnten aus den letzten 4 Spielen 8 Punkte verbuchen. Es wurde also Zeit, dass endlich der erste Heimdreier eingetütet wurde. Mit dem FV Huchenfeld kam ein sehr starker Gegner nach Mutschelbach. 

Das Spiel begann von Anfang an mit einem sehr hohen Tempo. Nach nur 2 Minuten konnte Mutschelbach die erste Chance verbuchen. Durch eine gute Pressing-Situation erkämpften sich die Jungs von der Zweiten den Ball. Weißer schickt direkt Schäfer auf die Reise der mit einem starken Schuss den Huchenfelder Schlussmann prüfte. Danach war in Sachen Torchancen erstmal nicht viel los. Trotzdem war weiterhin viel Tempo im Spiel. In der 19. Minute war es wieder mal ein Ballverlust im Aufbauspiel der Mutschelbacher, den Huchenfeld eiskalt ausnutzte und zum 0:1 einnetzte. Nur 6 Minuten später brachten sich die Mutschelbacher Jungs im Aufbauspiel selbst in Bredouille. Der Ball wurde vertendelt und so konnte der Huchenfelder Stürmer nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fuchs. Die Zweite ließ sich davon nicht unterkriegen. In der 38. Minute fälschte Sauter einen Schuss von Fremann unhaltbar ins Huchenfelder Tor ab und verkürzte damit auf 1:2.

Die Zweite Halbzeit startete wie die erste aufgehört hatte. Schäfer hatte direkt die Chance zum 2:2 Ausgleich, konnte diese aber nicht nutzen. Nur 5 Minuten später gab es den nächsten Nackenschlag. Kärcher staubte ab und erhöhte damit auf 1:3. Wie schon gegen Aue und Ersingen stimmte die Moral der Zweiten. Nach einem Chip über die Abwehr steht Leiss genau richtig und verkürzte auf 2:3. In der 68. Minute fasste sich Konstandin ein Herz und zog aus 30 Metern ab. Der zu weit vor dem Tor stehenden Schlussmann hatte keine Abwerhchance und plötzlich stand es 3:3 Unentschieden. Weiter ging das wilde Spiel. In der 78. Minute konnte Freeman nur durch ein Foul durch den Gästekeeper gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Leiss mit seiner zweiten Kiste heute. In der 85. Minute machte letztendlich Freeman den Sack zum 5:3 zu und somit stand der erste Heimsieg fest.
Das Spiel war eine Werbung für die Landesliga. Huchenfeld war ein sehr starker Gegner. Die Jungs des ATSV haben sich wieder durch einen Rückstand nicht unterkriegen lassen und aufgrund der zweiten Halbzeit nicht unverdient gewonnen. Huchenfeld hatte die Chance beim Stand vom 1:3 den Sack zuzumachen, ließ die Gelegenheit jedoch liegen.

Am Freitag reist man zum VFB Knielingen. Die Anstett/Kappler-Elf will die Serie fortführen und auch in Knielingen auf jeden Fall etwas Zählbares mitnehmen.

2020_sauter_jan-philipp.jpg 2020_leiss_christof.jpg 2020_konstandin_jonas.jpg 2020_freeman_yousuf_adam.jpg 

Cookies