ATSV Mutschelbach II - SV Büchenbronn 5:1 (3:1)

2020-10-05 20:26

ATSV gewinnt Heimspiel gegen den SV Büchenbronn. 

Im zweiten Heimspiel gelingt der Reserve des ATSV Mutschelbach ein nie gefährdeter Heimsieg. Bereits nach vier Minuten landete der Ball das erste mal im Tor der Gäste, nachdem Jonas Konstandin einen von Noah Reinle abgelegten Ball perfekt erwischte und dieser unter der Latte einschlug. Zu diesem Zeitpunkte hatte man das Spiel komplett in der Hand und ließ keine Chancen des Gegners zu. Umso ärgerlicher dann in der 17. Spielminute ein Fehler der Hintermannschaft des ATSV, welcher zu einem schnellen Konter der Gäste führte und in einem Foulelfmeter endete. Dominik Kuppinger behielt hierbei das bessere Ende für sich und erzielte das 1:1 für seine Farben. Davon unbeeindruckt spielte man weiter nach vorne, benötigte aber einen Standard um wieder in Führung zu gehen. Nach einem Eckball sowie einem etwas verunglückten Nachschuss von Jonas Konstandin stand Jan Philipp Sauter goldrichtig und schob zur erneuten Führung ( 37. min.) ein. Direkt vom Anspiel weg dann ein langer Ball, sowie ein Missverständnis in der ATSV-Abwehr, welches zum zweiten Elfmeter des Tages führte. Diesmal behielt Pascal Schwab die Oberhand und hielt seiner Mannschaft so die 2:1 Führung fest. Kurz vor der Halbzeit dann das 3:1 (42. min.) für die Mutschelbacher. Eine verunglückte Flanke von Miguel Baltrock landete hinter dem verdutzten Keeper im Netz. Mit dem beruhigenden 3:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel beherrschte man das Geschehen dann nach Belieben und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. In der 54. Spielminute dann der schönste Spielzug des Tages. Nach Vorlage von Noah Reinle schob Michel Muselewski überlegt ins linke untere Eck ein und machte somit den Deckel auf die Partie drauf. Im weiteren Verlauf spielte man munter nach vorne und erarbeitete sich so eine Chance nach der anderen, ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen. In der 85. Spielminute dann das 5:1 durch Jan Mörgenthaler, welcher nach Zuspiel von Michel Muselewski zum Endstand traf.

Eine über 90 Minuten dominante Leistung führte am Schluss zu einem verdienten Sieg gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner. Bis auf zwei Unachtsamkeiten in der ersten Halbzeit ließ man keinen weiteren Torschuss der Gäste zu und kann somit rundum zufrieden sein. Besonders hervorheben muss man die souveräne Schiedsrichterleistung von Adem Muliqi, Florian Uhl und Marius Kremer.

Nächsten Sonntag (11.10.20) spielt die zweite Mannschaft des ATSV beim 1. FC Ersingen. Anpfiff ist um 16 Uhr.

2020_konstandin_jonas.jpg 2020_sauter_jan-philipp.jpg 2020_baltrock_miguel.jpg 2020_muselewski_michael.jpg 2020_moergenthaler_jan.jpg

Cookies