FC Östringen I - ATSV Mutschelbach II 0:1 (0:1)

2021-09-20 17:37:00


Nach zwei Niederlagen infolge reiste die Zweite des ATSV zu einem der Aufstiegsaspiranten, dem FC Östringen. Nach den vergangenen Niederlagen wollte das Team endlich wieder punkten.

Die Zweite spielte im Vergleich zu den letzten beiden Spielen wieder etwas geduldiger und konnte ihre defensive Stabilität von den ersten vier Spielen zurückgewinnen. Aus dieser Grundordnung zwang man Östringen dazu, mit langen Bällen zu agieren. In der 9. Minute war es zunächst Freeman, der mit einem Solo von der linken Seite nach innen zog. Sein Abschluss aus 16 Meter konnte der Östringer Keeper gerade noch parieren. Der ATSV setzte nach und konnte sich direkt den zweiten Ball sichern. Die anschließende Flanke von Engert konnte Kronenwett per Kopf zum 0:1 einnicken. Fünf Minuten später fiel nach einer Östringer Ecke der Ball Zimmermann vor die Füße. Dieser konnte aber nicht gezielt abschließen. Weber im Tor vom ATSV II konnte den Ball nochmal entschärfen.

Mit einer verdienten 1:0 Führung ging es in die Kabine. Nach dem Wiederanpfiff dauert es nur 5 Minuten, ehe Kronenwett nach einem Ballverlust in der Hintermannschaft des FC Östringen zum 2:0 hätte erhöhen können, doch der Heimkeeper blieb Sieger. Das Spiel wurde im weiteren Verlauf sehr kampfbetont geführt. Der ATSV II stand sehr kompakt. So gelang es Östringen nur noch einmal eine zwingende Torchance zu erspielen. In der 80. Minute hatte der ATSV II etwas Glück, da eine fragwürdige Szene durchaus auch zu einem Elfmeter für Östringen hätte ausgelegt werden können. Doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. 

Der 1:0 Endstand und damit der erste Sieg nach zwei Niederlagen in Folge war über das gesamte Spiel gesehen verdient. Jetzt heißt es die angeschlagenen Spieler zu verarzten und schnell wieder auf die Beine zu kommen. Mit Jonhoff, Engert, Krätzel und Jasin haben gleich vier Spieler Blessuren davongetragen.

Nächste Woche ist Derbytime. Der ATSV II will auch in diesem Spiel den nächsten Aufstiegsaspiranten TSV Reichenbach ärgern und die Punkte in Mutschelbach behalten.

2021_marius_kronenwett.jpg

Cookies