... mehr als Fußball

TV M√∂rsch ‚Äď ATSV Mutschelbach III 1:3 (1:2)

Zum letzten Spiel des Jahres 2022 machte sich die dritte Mannschaft auf den Weg nach Mörsch, um dort die ausgefallene Partie aus Oktober nachzuholen. Bei winterlichen Temperaturen gab es zum Einlaufen eine kleine Pyro-Show der Mörscher Ultras – der junge Schiedsrichter konnte trotz des Nebels pünktlich anpfeifen. 

Vielleicht davon befl√ľgelt legte die Mannschaft aus Mutschelbach mutig los und st√∂rte die M√∂rscher-Elf fr√ľh in der eigenen H√§lfte. Bereits nach 4 Minuten z√ľndete durch einen Ballgewinn der Express √ľber N. Kr√∂bel, der am TW scheiterte. Mittelst√ľrmer J. Moore stand aber da, wo ein 9er stehen muss und konnte ins leere Tor abstauben.
 
Mit der fr√ľhen F√ľhrung im R√ľcken lies man kein Prozent nach und erzielte nach 10 Minuten das 2:0.¬†L. Balzer chippte einen Ball vom 16er-Eck an den langen Pfosten auf N. Kr√∂bel, der gef√ľhlvoll mit der Innenseite die Flanke volley √ľber den Torwart l√ľpfte ‚Äď Traumtor!¬†Danach verflachte das Spielgeschehen etwas und der TV hatte mehr Spielanteile. Nach 2 Halbchancen des Gegners konnte dieser den nicht unverdienten Anschlusstreffer erzielen. √úber au√üen kam eine flache Hereingabe auf den St√ľrmer, der aus kurzer Distanz den Halbzeitstand markierte, 1:2.
 
Nach der Pause nahm sich der ATSV III vor, wieder mit vollem Tempo den Gegner unter Druck zu setzen und so den Ball weit weg vom eigenen Tor zu halten, mit Erfolg. Die ersten Minuten geh√∂rten ganz klar dem Gast aus Karlsbad. R. Konstandin, R. Schneider und J. Moore verpassten das 3:1 denkbar knapp.¬†Einen klasse Angriff √ľber die rechte Seite hatte das 3:1 zur Folge. Rollentausch beim ATSV: Mittelst√ľrmer J. Moore tankte sich auf der Fl√ľgelposition durch, flankte gekonnt auf R. Konstandin, der den Ball klasse mitnahm und in Mittelst√ľrmermanier wuchtig in den linken Winkel abzog.
 
In der Folge schaffte man es leider nicht mit einem weiteren Tor den Deckel drauf zu machen.¬†Letztendlich brachte man den Sieg aber √ľber die Zeit und lie√ü keine Gro√üchancen zu. Im Abwehrverbund verteidigte die Mannschaft konsequent und auch L. Meier im Tor hatte keinen Torschuss zu halten. Die Versuche vom TV M√∂rsch verfehlten das Ziel oder die Platzqualit√§t gab der Torchance den Rest.
 
¬†Die dritte Mannschaft des ATSV Mutschelbach √ľberwintert auf dem 4. Tabellenplatz mit 29 Punkten und einem fast ausgeglichenen Torverh√§ltnis von 41:40 Toren. In der Ausw√§rtstabelle steht man sogar auf dem ersten Platz und hat insgesamt den drittbesten Angriff. Hieraus lassen sich auch die Aufgaben f√ľr R√ľckrunde erkennen: Die Heimbilanz hat noch Luft nach oben und auch die Anzahl der Gegentore muss verringert werden, wenn die Mannschaft bis zum Ende der Runde um die Pl√§tze 1 und 2 mitspielen will.¬†Die M√∂glichkeiten sind da - die dritte Mannschaft hat viel Potential, junge Spieler und einen Kader der gro√ü genug ist, die aktuell 5 verletzten Spieler zu ersetzen.
 
Zu guter Letzt will sich die Mannschaft und das Trainerteam f√ľr die Unterst√ľtzung der treuen Zuschauer bedanken. Auch bei Wind und Wetter ist es gro√üartig die bekannten Gesichter auf fremden Sportpl√§tzen zu sehen.

2020_jermaine_moore.jpg 2022_kroebel_noah.jpg 2022_konstandin_robin.jpg

Cookies