VfB Bretten - ATSV Mutschelbach II 1:0 (1:0)

2022-05-10 08:26:00


Nach 10 Punkten aus den letzten 4 Spielen reiste die Zweite zum fast Meister VFB Bretten. Der ATSV war fest entschlossen, den Brettener die Meistersause an diesem Sonntag zu vermiesen.

Das Spiel begann für den ATSV denkbar schlecht. Bretten stürmt furios los und erspielte sich in den ersten 10 Minuten direkt 3 Großchancen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ein Ball im Mutschelbacher Netz landete. Nach 14 Minuten war es dann so weit. Nach einer schönen Direktpasskombi über die Brettener rechte Seite behielt Eberl die Übersicht und findet in der Mitte Lukas Dorwarth, der Weber im Mutschelbacher Kasten keine Chance ließ. Auch in der Folge fand der ATSV nicht in das Spiel und so musste man sich beim starken Weber bedanken, dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas ausgeglichener mit Chancen auf beiden Seiten. Ab der 75. Minute konnte sich der ATSV eine leichte Überlegenheit erspielten. In der 84. Minute tauchte Freeman vor dem brettener Kasten auf. Der herauseilende Torhüter konnte den Schuss von Freeman gerade noch blocken. So blieb es, aufgrund der ersten Halbzeit, beim verdienten Sieg von Bretten.

Der ATSV gratuliert dem VFB Bretten zur verdienten Meisterschaft und wünscht dem Team viel Erfolg bei der kommenden Herausforderung in der Verbandsliga.

Die Zweite will in die letzten 4 Spiele nochmal alles reinlegen und soviel Punkte wie möglich holen.

Cookies