VfB Knielingen - ATSV Mutschelbach II 3:1 (2:1)

2021-09-06 21:35:00


Nach dem sehr überzeugenden Sieg zu Hause gegen die Kickers aus Büchig reiste die Mannschaft des ATSV II am Sonntag zum VFB Knielingen. Die Mannschaft war fest entschlossen die drei Punkte nach Mutschelbach mitzunehmen.

Bei sehr heißen Temperaturen erwischte der ATSV den besseren Start. Durch einen Fehler in der Hintermannschaft des VfB, tauchte Stoll allein vor dem Heimkeeper auf. Leider konnte er diese Chance zur frühen Führung nicht nutzen. Nach ca. 13 Minuten konnte der ATSV seine anfängliche Sicherheit nutzen. Jan Malsam bediente mustergültig den einlaufenden Philipp Engert, der das 1:0 erzielen konnte.

Anschließend plätscherte das Spiel mehr und mehr vor sich hin und der ATSV ließ den Gastgeber immer weiter ins Spiel kommen. 
In der 19. Minute fiel der Ausgleich der Gäste. Durch einen Kraftakt auf der rechten defensiven Seite des ATSV kam ein Knielinger Spieler frei zum Flanken. Die Flanke wurde verlängerte und fiel ins lange Eck. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schaffte es der ATSV nicht mehr, sich die Sicherheit und sein gewohntes stabiles Spiel zurück zu holen. In der 31. Minute musste Schwab ein weiteres mal hinter sich greifen.

In der zweiten Halbzeit wollte das junge Team nochmals angreifen. Zu Beginn versuchte man die Knielinger durch Kurzpassspiel aus der Defensive herauszulocken. Konnte aber keine zwingende Torchance herausspielen. In der 61. Minute konnte der Gast durch einen Konter und einem 35 Meter Solo auf 3:1 erhöhen. Der ATSV gab nicht auf. Mit der Hereinnahme von Jonas Konstandin kam nochmals etwas Schwung ins Spiel. Man agierte nun mehr und mehr mit langen Bällen, jedoch waren auch die Flanken etwas zu ungenau, sodass der ATSV nur bedingt Gefahr auf den Kasten der Heimmannschaft ausüben konnte.
 
Somit endete das Spiel 3:1 für den VFB Knielingen. Es war ein verdienter Sieg der Knielinger. Ausgenommen von den ersten 15 Minuten schaffte es der ATSV nicht, sein gewohntes Spiel aufzuziehen. Es heißt nun sich in der neuen Woche wieder auf die Stärken zu konzentrieren, um den nächsten Sonntag gegen Ersingen wieder erfolgreich zu gestalten.

2020_engert_philipp.jpg

Cookies