Mit breiter Brust nach Mannheim!

Zweite Mannschaft empfängt den Spitzenreiter. 

Nach dem bärenstarken Auftritt beim 4:0 Heimerfolg gegen Weinheim ist unsere Mannschaft zurück in der Erfolgsspur. Nach sieben Spieltagen in der Verbandsliga Nordbaden stehen wir nun mit elf Punkten auf einem beachtlichen siebten Tabellenplatz und haben den Anschluss an die vorderen Ränge hergestellt.
Am kommenden Sonntag gastiert die Blicker-Elf beim Tabellennachbar aus Mannheim, der mit lediglich einem Punkt mehr als der ATSV auf dem sechsten Rang des Tableaus steht. Der hoch gehandelte VfR musste nach zuvor drei Siegen in Serie am vergangenen Wochenende einen erneuten Dämpfer im Aufstiegsrennen hinnehmen: Gegen die ebenfalls ambitionierte Fortuna Heddesheim zog die Mannheimer Mannschaft von Trainer Serkan Secerli mit 0:2 den Kürzeren. Will man den Anschluss an die bislang so souverän auftretenden Spitzenreiter vom VfB Gartenstadt nicht schon frühzeitig verlieren, muss für den VfR nun unbedingt eine Siegesserie her. Unsere Gastgeber stehen also schon frühzeitig in der Saison unter Erfolgsdruck. Ganz anders die Ausgangslage im Waldenserdorf: Nach der starken Vorstellung gegen Weinheim konnte der Negativtrend der letzten Wochen eindrucksvoll gestoppt werden. Unsere Mannschaft kann nun mit breiter Brust und voller Selbstvertrauen die Reise ins Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion antreten. Gelingt es der jungen Mannschaft erneut ihr komplettes Potenzial abzurufen, ist möglicherweise auch gegen den VfR ein Überraschungserfolg möglich. Personell wird Cheftrainer Dietmar Blicker zumindest auf der Torhüterposition eine Veränderung vornehmen müssen. Nachdem sich Stammkeeper Dominic Bleich in die Flitterwochen verabschiedet hat, wird Patrick Salscheider das ATSV-Gehäuse hüten. Nahezu alle anderen Spieler sind einsatzbereit, lediglich die langzeitverletzten Helfrich und Kapitän Dauenhauer werden der Mannschaft noch einige Zeit fehlen. 

Auch unsere zweite Mannschaft konnte am vergangenen Wochenende wichtiges Selbstvertrauen tanken. Beim Auswärtsspiel in Bretten konnte endlich der erste Sieg in der Landesliga Mittelbaden eingefahren werden. Unsere Mannschaft steht nun nach fünf Spieltagen mit vier Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz und konnte zumindest die Abstiegsränge verlassen. Am kommenden Sonntag wartet jedoch ein ganz dicker Brocken auf die Mannschaft von Trainer Marco Kratzer: Mit dem FC Östringen gibt der bislang verlustpunktfreie Tabellenführer aus Östringen seine Visitenkarte an der Waldenserstraße ab. Unsere Mannschaft wird eine absolute Topleistung benötigen, um der Elf von Alexander Göhring die ersten Punkte abzuknöpfen. Besonderes Augenmerk unserer Defensive sollte FCÖ-Torjäger Sallustio gelten, dem in der noch jungen Saison bereits sechs Treffer gelangen.  

Nach der herben 1:5 Pleite beim Karlsruher SV II will unsere dritte Mannschaft am kommenden Wochenende Wiedergutmachung betreiben. Die Bodemer-Elf trifft am Sonntag zuhause auf die dritte Mannschaft der SG Daxlanden und wird alles daransetzen, um die drei Punkte in Mutschelbach zu behalten. 

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Trainingswoche und eine maximale Punktausbeute. Spieler und Betreuer freuen sich über zahlreichen Support in Blau-Weiß! Anstoßzeiten und Spielorte lauten wie folgt:

  • VfR Mannheim – ATSV I (Sonntag, 23.09.2018 um 15:00 Uhr beim VfR Mannheim)
  • ATSV II – FC Östringen (Sonntag, 23.09.2018 um 15:00 Uhr Uhr in der Piston EDEKA ARENA)
  • ATSV III – SG Daxlanden III (Sonntag, 23.09.2018 um 13:00 Uhr in der KONSTANDIN Kunstrasen-Arena) 

1. Mannschaft 2. Mannschaft 3. Mannschaft

Zurück