FV Liedolsheim II - ATSV Mutschelbach III 0:3 (0:1)

Drei wichtige Punkte in der Ferne. 


Bei spätsommerlichen Temperaturen, reiste die Dridde am Sonntag nach Liedolsheim, um sich mit der ansässigen Reserve zu messen. Der FVL konnte zwar in der bisherigen Saison lediglich drei Punkte ergattern, durfte aber keinesfalls unterschätzt werden. Die Dridde zeigte von Beginn an eine hohe Laufbereitschaft und wusste auch in den Zweikämpfen zu überzeugen.

Nach einigen guten Möglichkeiten brachte die zwölfte Spielminute die Führung für Blau-Weiß. Ein Pass von Spielmacher Dworschak in die Spitze wurde von M. Stoll über Umwege weitergeleitet zu Neuzugang und Einstandskisten-Finanzierer Moritz Trentl, der Heimtorhüter Weber aus 16 Metern keine Abwehrchance ließ.

Nach einigen weiteren guten Möglichkeiten, bereits vor der Pause auf 2:0 zu stellen, kamen die Hausherren gegen Ende der ersten Halbzeit noch einmal besser ins Spiel. So musste sich ATSV-Veteran S. Weiß lang machen, um einen Schuss aus kurzer Distanz aus dem Eck zu fischen und sein Team mit einer knappen Führung in die Pause bringen.

Nach Wiederanpfiff dauerte es ebenfalls zwölf Minuten, ehe sich M. Trentl mit seinem zweiten Tor im Spielbericht von Schiedsrichter Decker verewigen konnte. Nach Freistoß von der Mittellinie von D. Schaudel leitete der spielende Kopfball-Co-Trainer des ATSV III, F. Becker, direkt per Kopf weiter und Moritz Trentl schob freistehend zum 2:0 ein. Zuvor war es wiederrum TW Weiß zu verdanken, dass die Liedolsheimer nicht auf die Anzeigetafel kamen - eine starke Parade im 1 gegen 1 sicherte hinten die "Null".

Den Schlusspunkt setzte in der 69. Minute ATSV-Eigengewächs Max Wenz, der einmal mehr von F. Becker freigespielt wurde, sich stark gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und aus kurzer Distanz dem Schlussmann des FVL keine Chance ließ. Nach überraschenden Punktverlusten der direkten Konkurrenz, steht die Dridde nun erstmals auf dem ersten Tabellenplatz.

Fazit: Nach 3 Punkten, 3 Toren, 5 erspielten Kisten und 100km Fahrt steht für die Dridde jetzt die erste englische Woche auf dem Programm. Daher ist nun Kräfte sammeln angesagt, um am Mittwoch um 13:00 Uhr in Palmbach und dann am Sonntag beim Spitzenspiel gegen den Tabellendritten FSSV aus Karlsruhe die volle Punkteausbeute einzufahren.

Hashtags der Woche:  #DankeChrissi #GuggVorher #Schutzhand #Einstandskiste #Spitzenreiter #AssistmaschineBeggi #Federiiiicoooo #Auswärtssieg #TorjägerFlo #Zu-Null-Kiste

2018_wenz_max.jpg   2017_weiss_simon.jpg

3. Mannschaft

Zurück