FT Forchheim II - ATSV Mutschelbach III 1:0 (1:0)

Vom Winde verweht...
Einen völlig gebrauchten Sonntag erwischte die dritte Mannschaft aus Mutschelbach. Bei unglaublichen Bedingungen spielte man auf dem Hartplatz (das sollte nicht das Problem sein) in Rheinstetten. Man wusste, dass die Freien Turner schon gegen anderen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel punkteten und man deshalb alles in die Waagschale werfen musste.

Bereits nach wenigen Sekunden konnten die Gastgeber nach einem Ballverlust kontern und das 1:0 erzielen. Man rappelte sich auf und kam auch zu Großchancen. Knapp vorbei, knapp drüber, die Latte oder der extrem starke Wind waren das Hindernis. Auch in der zweiten Halbzeit spielte man nur auf ein Tor.

Draußen standen die Spieler der ersten Mannschaft von Forchheim und Spessart, deren Spiel selbstverständlich und ohne zu zögern wegen Sturm abgesagt wurde. Lautes Gelächter bei jedem Ball, der meterweit unkontrolliert vom Wind getrieben wurde, bestätigte diese unglaublichen Windverhältnisse. Es war mehr ein Zufallsgebolze als ein Fußballspiel.

Ein verschossener Elfmeter war die größte Möglichkeit das Spiel auszugleichen. „Ein ruhender Ball vom Punkt“ heißt es ja eigentlich - Nicki Trost, dem der Ball beim Ausführen des Elfmeters entgegen rollte, ist hier sicherlich keinen Vorwurf zu machen.

Mund abputzen, Gas geben, nächste Woche drei Punkte holen!!

3. Mannschaft

Zurück