FC Espanol Karlsruhe – ATSV Mutschelbach II 1:5 (1:2)

Starke Mannschaftsleistung bringt wichtigen Auswärtssieg! 

Trotz der frühen verletzungsbedingten Auswechslung Ihres Kapitäns Delgado kamen die Gastgeber etwas besser in die Partie und zeigten sich zu Beginn brandgefährlich vorm ATSV-Gehäuse. Vor allem über das spielerisch sehr überzeugende Trio Reith, Tijeras Martinez und Cetinkaya erspielten sich die Spanier zwei bis drei ordentliche Einschussmöglichkeiten.
Bei Cetinkayas Schuss an die Latte hatte die Waldenserelf etwas Glück und entging nur knapp einem frühen Rückstand. Nachdem sich unsere Mannschaft nach gut 15 Minuten immer besser auf den Gegner und den ungeheuer schwierig zu bespielenden Platz eingestellt hatte, entwickelte auch die Kratzerelf vermehrt Torgefahr und konnte in der 28. Minute dann sogar in Führung gehen. Nach einem überragenden Balzer-Freistoß aus dem Halbfeld konnte der aufgerückte Innenverteidiger Sauter am langen Pfosten zum 0:1 einschieben. Die Freude hielt jedoch nicht lange, da die Spanier bereits in der 31. Minute ausgleichen konnten. Nach Abschlag vom Gästekeeper gewann Cetinkaya das entscheidende Kopfballduell und konnte damit auf den einlaufenden Tijeras Martinez verlängern, welcher überlegt und sehenswert per Lupfer aus knapp 20 Metern einschob. Bis zur Pause verlief das Spiel in der Folge auf Augenhöhe. Als man sich bereits auf den Halbzeitpfiff einstellte, konnte der erneut sehr starke Freeman nur per Foul im Strafraum der Spanier gestoppt werden. Der souverän leitende Schiedsrichter Felix Arnold entschied völlig zurecht auf Strafstoß. Trotz unsportlichster Provokationen und Beleidigungen (!) einiger Zuschauer ließ sich Manuel Balzer keineswegs verunsichern und verwandelte gewohnt souverän zur Halbzeitführung.

Der zu erwartende Sturmlauf des bisherigen Spitzenreiters der Landesliga Mittelbaden nach dem Seitenwechsel blieb aus. In der gesamten zweiten Halbzeit stand die ATSV-Defensive inklusive des wieder sehr souveränen Keepers Salscheider äußerst souverän und verteidigte spätestens an der Strafraumkante die spanischen Angriffsbemühungen. Viele Aktionen der Gastgeber erstickte die überragende Doppelsechs um Kappler und Jonhoff bereits im Keim. Viel gefährlicher hingegen das Offensivspiel der Waldenserelf, die zum 1:3 jedoch erneut eine Standardsituation benötigte: In der 58. Minute traf Kapitän Guthmann erneut nach Balzer-Freistoß aus dem Halbfeld. Der Widerstand der Spanier war spätestens nach dem  entscheidenden 1:4 unserer Mannschaft in der 73. Minute vollständig gebrochen: Nach äußerst scharf getretenem Freistoß des eingewechselten Hoffmann konnte Espanols Königsfeld nur ins eigene Tor klären. Freeman setzte nach tollem Sololauf, vorbei an der gegnerischen Defensive und Torwart, den 1:5 Schlusspunkt. Ein weiteres Highlight der Schlussphase war sicherlich die Einwechslung von Maxi Helfrich, welcher nach Kreuzbandriss und langer Leidenszeit endlich sein Comeback auf dem Rasen feiern durfte – welcome back Helle!

Fazit:  Ganz starker Auftritt unserer Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit. Endlich gelang dem Team auch mal auswärts ein dreifaches Erfolgserlebnis und einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. 

2017_17_sauter.jpg 2017_31_balzer.jpg 2017_guthmann.jpg 

2017_14_freeman.jpg

2. Mannschaft

Zurück