FV Lauda - ATSV Mutschelbach 0:4 (0:1)

Mit dem nächsten klaren "Zu-Null-Sieg" wurde die englische Woche vergoldet. Beim Spiel in Lauda tat sich die Mannschaft zwar anfänglich schwer zu klaren Chancen zu kommen, blieb aber über die gesamte Spielzeit klar tonangebend.
Torjäger Stoll brachte seine Farben nach einer guten halben Stunde sehenswert in Führung. Weitere kleine Möglichkeiten und Schussversuche fanden leider nicht ihr Ziel und es ging mit der knappen aber verdienten Führung in die Pause.
 
Kurz nach Wiederbeginn bewahrte ATSV-Keeper Bleich seine Farben vor dem Ausgleich. Gegen den freistehenden Ilic zeigte er eine tolle Parade und hielt seine "Zu-Null-Serie" fest. Nach 62 Minuten die Vorentscheidung. Einen an Strobel verursachten Foulelfmeter verwandelte Stoll zum 2:0. Weiter ging es mit Einbahnstraßenfussball Richtung Gastgeber-Gehäuse, mehrere Male war der letzte Pass zu ungenau oder die Abschlüsse nicht platziert genug. Nach einem Patzer in der Defensive der Gastgeber war es Henk, der das 3:0 besorgte. Und mit dem Schlusspfiff konnte Markovic eine Hackenvorlage von Dauenhauer zum Entstand vollenden.
 
Nach den Ergebnissen des Wochenendes hat unser Team noch einen Punkt Rückstand auf Relegationsplatz zwei. Bereits am kommenden Freitag kann die Siegesserie im Derby gegen Durlach-Aue ausgebaut werden. Neben entsprechender Lauf- und Zweikampfbereitschaft ist auch die Unterstützung unserer Zuschauer gefragt, um einen unangenehmen Gegner in die Knie zwingen zu können.

2017_10_stoll_tobias.jpg 2017_05_henk-florian.jpg 2017_06_markovic.jpg

1. Mannschaft

Zurück