ATSV Mutschelbach – FV Ettlingenweier 1:1 (0:0)

Weiterhin im Kalenderjahr 2019 auf heimischem Rasen ungeschlagen. Am Samstagnachmittag hießen unsere ATSV Damen den Viertplatzierten aus Ettlingenweier willkommen. Unsere Damen haben in den vergangenen Wochen immer wieder gute Leistungen erbracht. Somit ging man mit viel Selbstvertrauen in die Partie.
Von Beginn an presste unser Team die Gäste in ihre eigene Hälfte. Die Gäste schienen mit dem Offensiv-Pressing nicht klar zu kommen und wussten sich nicht zu helfen. Es folgten gefährliche Torchancen für unser Team. Nach 15 Minuten hatte Mira Becker das 1:0 auf dem Fuß als sie allein vor der Gästetorhüterin stand. Doch der Ball ging am Tor vorbei. Ein Freistoß von Lisa Simon ans Aluminium war die gefährlichste Chance der ersten Hälfte. Die Gäste konnten in der ersten Hälfte nicht überzeugen, man fragte sich welches Team hier auf Platz 4 steht.
 
Nach der Pause hatte der Gegner nun mehr vom Spiel. Das starke Pressing von der ersten Hälfte zeigte unser Team jetzt nicht mehr. Es zeigte sich viel Mittelfeldgeplänkel. Die zweite Hälfte war von vielen Fehlpässen gezeichnet. Die Gäste konnten durch einen Eckball mit 1:0 in Führung gehen. Ein Schock für die Mädels. Das Spiel wurde hektischer und ungenauer. Das gewohnte Kurzpassspiel wurde immer seltener aufgezogen. Erst in den letzten zehn Minuten wurde unser Team nochmals aktiver und hatte dann durch Lisa Simon und Mira Becker große Möglichkeiten auf den Ausgleich. Kurz vor Schluss konnte die ATSV Tribüne dann doch noch jubeln. Der ersehnte Ausgleich wurde von Mira Becker ins Gehäuse geköpft.
 
Fazit: Ein unterm Strich gerechtes Unentschieden, da beide Teams jeweils eine Hälfte besser waren als das andere Team. Die ATSV Damen bleiben damit weiterhin 2019 daheim ungeschlagen. Für die letzten vier Spiele, heißt es nochmal aufs Gaspedal zu drücken. Wir hoffen bei den nächsten Partien auf viel Unterstützung für unsere Damen.
 
Die nächsten Spiele:
19.05. in Hagsfeld
22.05. in Waldbronn
25.05. in Mutschelbach gegen Niefern
02.06. in Kirchfeld

Damenmannschaft

Zurück