F-Junioren zu Gast in Neuburgweier

Am siebten und zugleich letzten Rückrundenspieltag führte uns die Reise nach Neuburgweier. Bei schönstem Wetter lieferten wir auch unseren besten Spieltag der Saison ab.
Weingarten II zum Anfang war uns in allen anderen Begegnungen immer klar überlegen. Nach Führung durch Philipp hielten wir gut dagegen, konnten aber den Ausgleich nicht verhindern. Nach einem Torwartfehler lagen wir zwar mit einem Tor im Rückstand, konnten aber sehr gut mithalten und hätten das Remis mehr als verdient gehabt. Leider fehlte uns hier aber noch das notwendige Glück, welches aber noch etwas später zu uns rüber schwappte.

Ohne Pause ging es gleich ins nächste Spiel gegen Beiertheim. Aufgrund der letzten Ergebnisse malten sich die beiden Trainer nicht viel aus bzw. ließen schlimmes befürchten! Aber nicht so diesmal! Unser Torhüter Felix wollte seinen Fauxpas aus dem vorangegangen Spiel wieder gutmachen und hielt so gut wie alles was auf seinen Kasten kam. Marvin konnte erneut eine bärenstarke Leistung als „Libero“ mit starken Einsatz (körperlich wie spielerisch) abrufen und so machten wir aus den wenigen Tormöglichkeiten zwei Buden, während Beiertheim nur eins markieren konnte.

Im anschließenden Spiel gegen Forchheim II machte das vorhin angesprochene Glück bei uns einen kleinen Zwischenstopp. Nils (der seit langer langer Zeit wieder eins machen konnte) sowie Philipp stellten frühzeitig die Weichen auf ein eigentlich beruhigendes zwei null. Doch nun stellten wir etwas den Spielbetrieb ein. Während einige unserer Spieler auf dem Feld lieber den unmengen an herumfliegenden weißen Blüten hinterhereilte, kassierten wir den Anschlusstreffer.  So kam es wie es immer kommt...es gab 9m für Forchheim nach klarem Handspiel ( auch gut ohne VAR für alle ersichtlich, da es einer Angabe beim Volleyball ähnelte). Hier half uns dann aber der Pfosten und im Nachschuss der bärenstark agierende Ben im Tor. Die letzte Aktion im Spiel war eine Ecke für Forchheim die Ben erst abwehren und im Nachschuss auf der Linie mit dem Abpfiff festhalten konnte! So blieb es beim zwei zu eins.

Nach diesen Ergebnissen waren die Trainer guter Dinge das anstehende Derby gegen den SVL für sich zu entscheiden. Allerdings gab es nach diesem Spiel die Erkenntnis, dass wir zum einen mehr als platt aus den vorangegangen Partien waren und zum anderen wohl keine Derbys können! Der SVL war absolut überlegen und ohne mehrere Riesenparaden von Ben würden nicht drei Gegentreffer sonder zehn auf unserer Vita stehen!

Absolut erwähnenswert ist noch die Personalie Nico! Hatte ich ihn letzte Woche, aufgrund seiner Verletzung, noch für diese Saison abgeschrieben lief er dann doch noch auf. Der ATSV hatte hier keine Kosten gescheut und Dr. Müller-Wohlfahrt einfliegen lassen der ihn bzw. seinen Arm irgendwie wieder hinbekommen hat! So lief der Bursche wie eine Duracel Hase unermüdlich über den Platz und war kaum zu bremsen....gut dass du wieder da bist Nico!

Für den ATSV spielten diesmal Ben, Paul F., Nico, Anton, Felix, Philipp, Marvin und Nils.

Junioren

Zurück