100-jähriges Jubiläum in Auerbach, natürlich waren wir dabei

Das letzte Turnier in dieser Saison führte uns zu unseren Freunden nach Auerbach. Diesmal hatten sie etwas ganz Besonderes zu feiern! Ihren 100. Geburtstag!

Gerne kamen wir dieser Einladung nach und konnten mit 17 Kindern in drei Mannschaften am super organisierten Jubiläumsfest teilnehmen.
Gleich früh ab 9.30 Uhr waren unsere F-Junioren im Einsatz. Bei 5 Gruppen auf drei Feldern war auf jeden Fall eine Menge Trubel geboten.

Das erste Spiel gegen Kirchfeld 2 war ausgeglichen, jedoch sehr chancenarm. Der Gegner legte sich jedoch völlig unbedrängt ein Ei selbst ins Nest, wodurch auch gleichzeitig der Endstand feststand. 

Wössingen, welche ausschließlich mit den ältest möglichen Spielern (Jahrgang 2010) aufliefen, waren ein starker Gegner. Ben spielte im Tor saustark und hatte einige super öffnende Pässe im Repertoire. Leider konnten unsere zwei Ladys im Sturm sie nicht verwerten. Zwei Treffer konnte er nicht verhindern, so ergab sich trotz gutem Spiel eine Niederlage.

Kleinsteinbach im Anschluss war der erwartet „übermächtige“ Gegner. Sie ließen uns nicht den Hauch einer Chance. Nils, der jetzt ins Tor gewechselt war, konnte sich leider nicht auf seine Abwehr verlassen und war meistens auf sich allein gestellt, was sich dann auch im Ergebnis widerspiegelte. Wenn die Mannschaft nach 5 min die Köpfe hängen lässt, dann verlierst du auch dementsprechend verdient...ein harter Lernprozess für alle!

Unser letztes Spiel an diesem Tag, in dieser Saison und für zwei auch das letzte Spiel in der F-Jugend war natürlich wieder das Derby gegen Langensteinbach. Ein würdiger Rahmen also! Zwei ganz frühe Gegentreffer ließen auch nur den Ansatz eines Erfolges im Keim ersticken...dachten alle! Nach mehreren Abschlüssen kam es wie es kommen musste und unser Winterneuzugang aus Langensteinbach Leon traf zum Anschluss gegen seinen alten Arbeitgeber. Sein Jubel, ich meine es war auch sein erstes Tor in der F-Jugend überhaupt, war riesengroß. Einfach toll wenn man Kindern bei solchen Kleinigkeiten zuschauen darf. Ihr Jubel, ihre Freude...für uns nur eine Randnotiz...für sie das Größte!

Paul Fauth durfte in seinem letzten Spiel auf seiner gewünschten Position ran...Stürmer sollte es unbedingt sein! Also spielte Paul die vom Trainer geforderte volle Spielzeit durch. In diesen unglaublichen zehn Minuten gab er Vollgas. Vermutlich hört er immer noch seine Lunge und sein Herz schlagen und liegt noch in der Eistonne, da er aufgrund von leichten Konditions- und Schnelligkeitsrückständen nicht immer die vollen 10-12 min gehen kann! Der jetzt mehr als verdiente Ausgleich war uns allerdings nicht mehr vergönnt!

Im Anschluss ließen die beiden Trainer noch eine Runde Essen und Trinken springen, was die Laune wieder sehr schnell auf ein akzeptables Niveau hob!

Für den ATSV kamen diesmal Emelie (in ihrem letzten F-Jugendspiel, wechselt in unsere E-Jugend), Marie (als Routinier), Marvin (der von Spiel zu Spiel stärker wird und sich immer mehr zum „Phillip Lahm“ mausert), Leon (der Neuzugang), Nils (der eine super erste F-Jugendsaison spielte), Anton (unser Träumer und Philosoph), Ben (unsere Allzweckwaffe,egal ob Tor oder Feld) und natürlich Paul (ebenfalls in seinem letzten F-Jugendspiel) zum Einsatz.

Wir hatten eine sehr schwere Saison, die wie im wahren Leben, durch Höhen und Tiefen gezeichnet war. Doch wir haben sie geschafft und werden auch die nächste meistern!!

Junioren

Zurück