Bambinis beim 100-Jährigen in Auerbach

Wie schon bei den F-Junioren erwähnt, kamen im Anschluß an die F-Jugendlichen auch unsere Bambinis zum Einsatz. Ebenfalls ihr letztes Turnier in dieser Saison und für einige ebenfalls ihre letzten Spiele in dieser Altersklasse.
Um die Spiele sportlich fair zu vergleichen werden die Mannschaften in Jahrgänge unterteilt. Da hier die Leistungen bei teilweise nur 1-1,5 Jahren Unterschied enorm sein können. So kamen Ilija, Jannis R., Tim, Marlene und Louis G. in einem ATSV-Team zum Einsatz. Sie trafen im ersten Spiel auf Auerbach, hatten hier viele gute Chancen konnten aber kein Tor erzielen und gingen als unverdienter Verlierer vom Platz...aber so ist es halt!

Gegen Dietlingen sah es dann ganz anders aus. Für Jannis R. machten sich die ungezählten Privatstunden mit seinem Vater im Garten jetzt bezahlt. Er konnte gleich mal zwei Buden machen und wirkte wesentlich ballsicherer. Unser zukünftiger Messi, der eigentlich Tim F. die Dribbelmaschine heißt, legte nochmal drei dazu.

Das letzte Spiel gegen Spielberg war dann nochmal mega spannend. Viele Torchancen hüben wie drüben. Trotzdem lag man mit null zwei hinten, konnte aber binnen einer Minute durch Louis und erneut Tim ausgleichen. Doch Spielberg war das Glück mehr hold und und legte in den letzten 30 Sekunden nochmal zwei nach. Ein Remis wäre wohl das passende Ergebnis gewesen...aber ihr wisst ja...hätte, hätte, Fahrradkette!

Unser etwas „älteres Team“ mit Max, Felix, Paul und Julius und ohne Wechsler konnte gegen Bruchhausen gleich mal einen raushauen und ließ ihnen  nicht den Hauch einer Chance. Sechsmal durfte der Gegner den Anstoß üben!

Das anschließende Spiel gegen Reichenbach war das Verrückteste was ich in letzter Zeit beobachtet habe. Die Reichenbacher trafen einmal den Pfosten hatten aber sonst nicht viel vom Spiel. Ich habe viermal Pfosten, einmal Latte und acht abgeblockte ATSV-Versuche auf meinem Zettel stehen. Des weiteren 75 Prozent Ballbesitz, aber das Tor war vernagelt. Es sind noch zehn Sekunden zu spielen, wir wollen hinten raus klären und schießen beim Klärungsversuch einem Reichenbacher ans Knie, von wo der Ball aus drei Metern in unser Tor kullert...danach ist das Spiel aus! Ihr wisst ja...die Fahrradkette ist auch hier wieder präsent! 

Nach einer kleinen Motivationsansprache, denn auch hier war es das letzte Spiel für drei von vier Kindern, ging es in die allerletzte Partie. Kleinsteinbach war dann aber nicht zu beneiden. Auch sie konnten vielfach den Anstoß üben. Wirklich erfreulich, dass sich hier alle vier als Torschützen eintragen konnten, wobei der jüngste im Bunde die meisten erzielte.

Unsere Bambinis hatten in dieser Saison überdurchschnittlich viele Spiele, was jetzt nicht immer die Langzeitschlaferprobten unter den Eltern in Freudestaumel versetzte! Aber für alle Kinder enorme Fortschritte brachte. Wir haben zwei starke Jahrgänge mit einigen hoffnungsvollen Talenten in dieser Altersklasse. Wenn alle am Ball bleiben und so weiter machen, lässt das auf eine rosige Zukunft hoffen...zumindest was die fußballerische Entwicklung angeht!

Im angefügten Bild, was man auf der ATSV-Internetseite wohl besser sieht, stellen uns Ilija und Marlene übrigens das brandneue Trikot für die nächste Saison vor! Bald auch in unserem Shop erhältlich...unter ATSV-Heimtrikot-Kinder- Colaflage-Optik!

2019_bambini_1.jpg

Junioren

Zurück