ATSV - FC Olympia Kirrlach 4:1 (2:1)

Nächster klarer Sieg · Das Freitag-Abend Heimspiel gegen den FC Kirrlach begann auf dem Kunstrasen äußerst ungünstig für unseren ATSV.

Die Gäste begannen mit enormem Tempo und extrem frühem Pressing. So gelang Mayer nach fünf Minuten an der Sechzehnerkante an den Ball und schoss mit einem platzieren Rechtsschuss die frühe Führung für Kirrlach heraus.

Unsere Mannschaft übernahm dann aber die Kontrolle über das Spiel und erarbeitete sich mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Sinnbildlich war eine Aktion nach einer knappen halben Stunde, als gleich zwei Versuche von der Kirrlacher Defensive auf der Linie geblockt wurden.

Den inzwischen hochverdienten Ausgleich erzielte Dennis Klemm nach 32 Minuten, sein satter Linksschuss wurde noch abgefälscht und landete dadurch unhaltbar im langen Eck.

Drei Minuten später die Führung für Blau-Weiß. Einen Hohmeister-Eckball nahm Kai Kleinert am zwischen Fünf-Meter-Raum und Elfmeterpunkt per Seitfallzieher direkt und es stand 2:1 für den ATSV.

Das Spiel blieb auf unheimlich hohem Niveau. Beide Mannschaften spielten enormes Tempo und zeigten immer wieder gefällige Angriffe.

In Hälfte zwei war der ATSV dann klar tonangebend. Kirrlach schien die Puste auszugehen und Torjäger Stoll versenkte einen 16-Meter-Kracher nach 54 Minuten zum 3:1.

Auch den Endstand besiegelte Stoll. Bei einem Ballgewinn im Pressing und schnellem Vertikal-Pass von Heers, erwischte Stoll den Torhüter auf dem falschen Fuß und traf zum 4:1.

Mit diesem Ergebnis hat sich der ATSV auf Platz drei festgebissen und hat nun bis zur Winterpause noch die drei Kracher-Spiele in Eppingen, gegen Gartenstadt und in Heddesheim vor der Brust.

1. Mannschaft

Zurück