A-Junioren - Rückblick Vorrunde 2019/2020

Nach dem doch überraschenden Verbleib (durch Rückzug einiger A-Jugend Teams) in der Kreisliga, konnte das 3-köpfige Trainerteam einen Kader von 24 Spielern zum ersten Training begrüßen.
Nach einer intensiven und langen Vorbereitung, mit durchschnittlichen Ergebnissen in den Testspielen, startete man mit einem Derby in Waldbronn in die neue Saison. Nach einer ordentlichen Leistung für das erste Spiel stand dennoch eine 3:1 Niederlage. Gegen starke Alemannen aus Bruchhausen wurde aber das erste Heimspiel klar 4:2 gewonnen, aufgrund einer überragenden Einstellung und Teamleistung, es darf vorweggenommen werden, es war mit Abstand das beste Vorrundenspiel. Im folgenden Gastspiel bei der Post Südstadt war man bereits meilenweit von der Leistung entfernt und musste ein bitteres wie unnötiges Remis (0:0) mit nach Hause nehmen. Gegen das Topteam aus Rheinstetten setzte es eine verdiente Niederlage, ehe zuhause Stutensee 4:1 geschlagen wurde. Im Abendspiel in Wöschbach wurden mal wieder die ersten 45 Minuten verschlafen und es setzte die nächste unnötige Niederlage. Es folgten Siege gegen Südstern und Kirchfeld. Gegen den Ligaprimus aus Beiertheim wurde das Spiel lange offen gestaltet, letztendlich musste man sich aber doch geschlagen geben.

Im Kreispokal wurde die JSG aus dem Oberen Albtal noch klar mit 6:1 besiegt, ehe dann Schluss in Runde 2 gegen den Landesligisten Ettlingen war (3:2). Die Trainingsbeteiligung hielt sich fast über die komplette Vorrunde bei ca. 15 Spielern. Hoffen wir, dass dies auch in der Rückrunde Bestand hat um die doch sehr ordentliche Vorrunde zu bestätigen und den einen oder anderen Punkt mehr zu erringen. Ein Dank geht an alle SG Partner, welche auch kurzfristigen Trainings- oder Spielverlegungen nicht im Wege standen.

Auch einen Dank an das Trainerteam der ATSV Herren I + II, welche in der Vorrunde eine Trainingseinheit auf dem besonders begehrten Kunstrasenplatz leiteten.

Junioren

Zurück