TSV Spessart - ATSV Mutschelbach III 2:0 (2:0)

Im bereits letzten Spiel vor der Winterpause und dem damit gleichbedeutenden Start der Rückrunde traf unsere Dridde auf die Turner aus Spessart. Bei eisigen Temperaturen, die auf einer Skala von 0 - 10 eine klare 0 waren, konnte man beim Gastgeber keine verfrühten Weihnachtsgeschenke erwarten.

Das Hinspiel konnte die Mannschaft von Coach Bodemer noch für sich entscheiden, indem man kurz vor Schluss das 3:2 erzielte. Auch im Rückspiel startete man gut und konnte mit konsequentem Pressing in der gegnerischen Hälfte die Gäste verunsichern und sich so in gefährliche Positionen bringen. Die gute Phase hielt jedoch nicht allzu lange an und so kam Spessart immer besser ins Spiel. In der Folge konnten die Hausherren mit einer Ecke unsere Mannschaft überwinden und zum 1:0 einnicken. Geschockt von dem frühen Rückstand musste die Dridde in der 32. Minute noch einen weiteren Treffer hinnehmen, der für den ein oder anderen Zuschauer zumindest absteitsverdächtig aussah. Der Funkspruch aus Köln blieb allerdings aus und so gingen die Hausherren mit einer 2:0 Führung in die Kabine.

Geschlagen geben wollte man sich deswegen noch nicht und so bewieß die Mannschaft, angeführt von Capitano Schaudel, Moral und versuchte nochmal mit frühem Pressing den Spielstand positiver zu gestalten. Insgesamt muss gesagt werden, dass diese zweite Halbzeit deutlich ausgeglichener war und ein Anschlusstreffer auch durchaus im möglichen Bereich gewesen wäre. 20 Minuten vor Schluss konnte D. Bodemer mit einem Dribbling durch die Abwehrreihe auf D. Ehlen ablegen der aus knapp 16 Metern an dem stark haltenden Spessarter Rückhalt scheiterte. Aber auch Towart F. Dickebohm konnte die Dridde mit der ein oder anderen Glanzparade in der zweiten Hälfte im Spiel halten, vor allem nachdem auf eine 3-er Kette umgestellt wurde. Kurz vor Spielende hatte unser Team nochmal Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter entschied, nachdem ein Spessarter Spieler im Strafraum zu Boden ging. Insgesamt machte Schiedsrichter Sezgin A. ein gutes Spiel, dessen Aktionsradius über den gewohnten Biedeckel hinausging.

Die Mannschaft rum um M.Bodemer wünscht allen eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit und eine erholsame Winterpause.

3. Mannschaft

Zurück